Geschichte

Woher kommt die innoME?

Die innoME GmbH wurde im Jahr 2015 von Mitarbeitern der Erwin Quarder Group gegründet. Durch jahrelange gemeinsame Projektarbeit der Erwin Quarder Group mit dem Heinz-Nixdorf Lehrstuhl, der Technischen Universität München, wurde an vielen Innovationen im Bereich Life-Science, Diagnostic und Medizintechnik gearbeitet.

Die innoME GmbH als Neugründung hat das Ziel, einige dieser Innovationen zu realisieren und erfolgreich am Markt zu etablieren.

Neben der Entwicklung und dem Markteintritt eigener Produkte sieht sich die innoME überwiegend als Entwicklungs- und Realisierungspartner für innovative Produkte und Prozesse.

Mit einem gut aufgestellten und ehrgeizigen Team aus Naturwissenschaftlern und Ingenieuren sowie der Nähe zur Erwin Quarder Group (High-Tech Produzent von Kunststoff-Hybridbauteilen) empfiehlt sich die innoME als Partner für die erfolgreiche Etablierung und Verwirklichung von innovativen Produkten und Prozessen.  

2005 2007 2009 2013 2014 2015 2016
-Beginn der Kooperation zwischen der Erwin Quarder Systemtechik und dem Heinz Nixdorf-Lehrstuhl für Medizinische Elektronik der TU München -Start eines BMBF Projektes mit Konsortiumspartner zum Thema "Automatisierte High-Content-Analyseplattform für individualisierte Therapiestrategien" -Mitarbeit in diversen Forschungs- und Entwicklungsprojekten zur Entwicklung, Auslegung und Produktion von Kunststoffhybridbauteilen mit integrierter Sensorik für Anwendungen im Medizinumfeld -Eröffnung des Forschungs-, Entwicklungs- und Analyselabors der Erwin Quarder Systemtechnik zur Herstellung von gedruckten Systemen -Aufbau der Produktionssysteme zur Herstellung von Systemen in gedruckter Elektronik -Implementierung einer Zell-Analyseplattform im klinischen Alltag einer renommierten Klinikkette -Gründung der innoME GmbH am Standort Espelkamp -Investion in ein Lasersystem zur Fertigung von Mikrostrukturen -Aufnahme der strategischen und operativen Planung -Aufnahme des operativen Geschäfts, Erweiterung um den Standort München -Freigabe für Vorarbeiten einer Klinischen Studie zur personalisierten Tumortherapie und Freigabe zur Verarbeitung von Zytostatika